Umwelterziehung in franziskanischen Schulen

In den Schulen der Franziskanerinnen im bolivianischen Ascensión de Guarayos vermitteln die Schwestern, unter der Leitung von Martha Balcázar Melgar HTSF, fast 1.900 Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 19 Jahren eine Hochachtung vor allen Geschöpfen Gottes. Sie entdecken und erfahren, dass wir Menschen alle miteinander und mit unserer Umwelt untrennbar verbunden sind. Alle kennen den Heiligen Franziskus von Assisi, Patron der Umwelt, gut und so ist es nicht schwer, sie mit der Thematik des Umweltschutzes vertraut zu machen. Das Gelernte geht bei den Kindern schon früh sozusagen „in Fleisch und Blut über“. Alle Theorie will dann natürlich auch eingeübt und in die Praxis des täglichen Lebens eingebunden werden. So üben sich die Kinder in Sauberkeit, Mülltrennung, Recycling, den achtsamen Umgang mit Wasser und anderen Ressourcen. Mit wachsender Freude legen sie Schulgärten an und lernen, diese auch zu pflegen.

Kostenbeispiele

  • Setzlinge und Material für Schulgarten im Jahr: 250.- Euro
  • Beihilfe für die regelmäßigen Umweltaktionen: 50.- Euro
  • Didaktisches Material pro Monat: 100.- Euro
  • Ein Behälter zur Mülltrennung auf den Schulhöfen: 15.- Euro
Den respektvollen Umgang mit der Schöpfung lernen die jungen Schüler und Schülerinnen in den Schulen der Franziskanerinnen von Ascensión de Guarayos, das wie die Karte zeigt im östlichen Landesteil liegt. Bild von Ascensión de Guarayos.

Spendenkonto

Liga Bank
IBAN DE48 7509 0300 0002 2122 18
BIC GENODEF1M05

Direktlink zur Onlinespende der Franziskaner Mission

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.