Die Schnitzwerkstatt der Franziskanerinnen in San Miguel

Mit Gespür für Farbenkombinationen bemalt eine junge Frau eine Konsole, die sie selbst geschnitzt hat.
Bild von Giuseppe Piro.

Vor rund 30 Jahren wurde die Schnitzerei in der Schule San Pablo gegründet. In dieser Werkstatt, die von Franziskanerinnen betrieben wird, entstehen bis heute vielseitige Schnitzarbeiten. Anfang 2016 mussten die Schnitzer die Räumlichkeiten in der Schule verlassen, da durch die wachsende Schülerschaft von heute über 1.400 Personen der Platz zu knapp geworden war.

Mit Hilfe der Spenden der Franziskaner Mission München wurde ein früherer Holzlagerschuppen zur Schnitzwerkstatt umgebaut. Dazu kamen ein Raum, in dem skizziert und gemalt wird, ein Ausstellungsraum sowie ein Waschraum. So können in San Miguel auch weiterhin acht Handwerker den Lebensunterhalt für ihre großen Familien verdienen und junge Menschen das Kunstschnitzen erlernen.

Die in der Werkstatt entstandenen Arbeiten, werden dort auch kunstvoll bemalt.

Kostenbeispiele

  • Strom- und Wasserkosten pro Monat: 160,- Euro
  • Zuschuss für Schnitzwerkzeuge: 100,- Euro
  • Weiterbildungskurse pro Teilnehmer: 50,- Euro
  • Hilfe für den Ankauf von Schnitzholz pro Schnitzer: 20,- Euro

Spendenkonto

Liga Bank München
IBAN DE48 7509 0300 0002 2122 18
BIC GENODEF1M05

Direktlink zur Onlinespende der Franziskaner Mission

Hier entsteht aus einem Holzblock eine Kopie des Abendmahles nach Leonardo Da Vinci. Mit fachmännischem Rat unterstützt Schwester Eva Maria die Schnitzer bei ihren Arbeiten. Bild von Giuseppe Piro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.