„Estrellas en la calle“ – Kindergarten Fenix

„Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf“. (Mat. 18,5). Bruder Michael Brems ofm mit Eltern, Kindern und Betreuerinnen des Kindergartens Fenix in Cochabamba / Bolivien. Bild von Victor Hugo Arellano.

In Cochabamba, einer Großstadt im Hochland Boliviens, leben viele Menschen auf der Straße. Besonders besorgniserregend sind die vielen Straßenkinder. Sie scheinen keine Hoffnung zu haben. Ist Hilfe da nicht aussichtslos? Nein, denn die Arbeit der Initiative „Estrellas en la calle“ (Sterne in den Straßen) erfährt seit Jahren Unterstützung aus Deutschland. So erzielt das Projekt schon beachtliche Erfolge: Unter anderem gibt es den Kindergarten Fenix mit Ganztagsbetreuung für etwa 30 Kinder an 226 Tagen im Jahr. Hier werden Kinder aufgenommen, deren Familien die Straße schon seit längerem verlassen haben. Sie lernen grundlegende Dinge, zum Beispiel wie man mit anderen Kindern umgeht oder sich pflegt, und erhalten Betreuung bei den Hausaufgaben und pädagogische Förderung.

Kostenbeispiele

  • Spezielle Kindernahrung pro Monat: 200,- Euro
  • Zuschuss für Ersatzkleidung pro Kind: 30,- Euro
  • Eltern-Schulungen pro Kind 25,- Euro
  • Arztkosten im Monat: 180,- Euro

Spendenkonto

Liga Bank München
IBAN DE48 7509 0300 0002 2122 18
BIC GENODEF1M05

Direktlink zur Onlinespende der Franziskaner Mission

Mit pädagogischen Spielen werden die ehemaligen Straßenkinder mit grundlegenden Dingen des Alltags bekannt gemacht. Bild von Peter Weber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.