Umwelterziehung in bolivianischen Schulen. Sorge für „Pachamama“ – Mutter Erde

Seit vielen Jahren setzen sich Franziskanerinnen und Franziskaner in Bolivien für die Rechte von „Pachamama“ – Mutter Erde – ein. Um konkret etwas für das gemeinsame Haus Mutter Erde zu tun, legen sie in Schulen Mustergärten an und lehren den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren. Die Jugendlichen sind immer mit Begeisterung dabei. Sie lernen auf die Umwelt zu achten. Der geschwisterliche Umgang mit der Natur, wie ihn auch der heilige Franziskus in seinem berühmten Sonnengesang gedichtet hat, harmoniert mit der traditionellen Ehrfurcht der Bolivianer vor ihrer Mutter Erde.

Kostenbeispiele

  • Pflanzaktion für einen Baum: 10.- Euro
  • Unterhalt von Schulgärten pro Monat: 30.- Euro
  • Material für Infoveranstaltung in Schulen: 75.- Euro
  • Mülleimerset für Mülltrennung auf dem Schulhof:.- 15 Euro

Die Monatsprojekte zeigen, wie sich Schwestern und Brüder in Bolivien, Brasilien, Kenia, Ruanda, Uganda, der D. R. Kongo und Vietnam liebevoll für verarmte, entrechtete und an den Rand gedrängte Menschen einsetzen. Dieser nachhaltige Einsatz ist aber letztlich nur möglich, weil sich viele Menschen als Ehrenamtliche in unseren deutschen Partnergruppen oder als Spenderinnen und Spender mit großem Engagement für die zahlreichen Projekte der Franziskaner Mission einsetzen!

Franziskanerinnen und Franziskaner führen die jungen Menschen an ihren Schulen hin zu einem behutsamen Umgang mit der Schöpfung.
Bild von Bolivien.

Projektverantwortlich

Franziskaner Mission München
Bruder Alfons Schumacher
St. Anna-Straße 19
80538 München

Tel.: 089 / 211 26-110
eMail: muenchen@franziskanermission.de

Spendenkonto

Liga Bank
IBAN DE48 7509 0300 0002 2122 18
BIC GENODEF1M05

Direktlink zur Onlinespende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.