Franziskanische Schule für Kinder mit Behinderung

Kindern mit Behinderung im ärmsten Land Südamerikas eine gerechte Zukunftschance zu geben – das ist das Anliegen der beliebten Franziskanerschule im bolivianischen Santa Cruz. Über 400 dieser betroffenen Kinder werden in der großen Bildungseinrichtung mit insgesamt 2.000 Schülerinnen und Schülern, im Geiste von beherzter Inklusion, unterrichtet und betreut. Neben der medizinischen und psychologischen Begleitung ist die Einbindung der Eltern beziehungsweise der Familien unverzichtbar. Nur so besteht eine berechtigte Hoffnung, dass all das Gute, was den benachteiligten Kindern vermittelt wird, nicht am Schultor versickert. Nicht selten werden nämlich diese jungen Menschen mit Behinderung von ihren Familien versteckt, weil diese sich vor den Nachbarn und der Gesellschaft schämen. Dagegen zeigt sich im Schulalltag und bei besonderen Veranstaltungen in der Stadt Santa Cruz eine gelungene Inklusion durch die Arbeit der Franziskaner. Dafür bürgen der Schulleiter Damaso Yaguanoy ofm und sein qualifiziertes sonderpädagogisches Team.

Kostenbeispiele

  • Schulspeisung pro Kind und Monat: 40.- Euro
  • Sonderpädagogisches Material für ein Kind: 20.- Euro
  • Beihilfe für medizinische Betreuung: 180.- Euro
  • Beihilfe für psychologische Begleitung: 180.- Euro
Bruder Damaso Yaguanoy ofm mit behinderten Jugendlichen in der Franziskanerschule Santa Cruz. Im südwöstlichen Teil des Andenstaates liegt die Stadt Santa Cruz. Bild von Franziskaner Mission.

Spendenkonto

Liga Bank
IBAN DE48 7509 0300 0002 2122 18
BIC GENODEF1M05

Direktlink zur Onlinespende der Franziskaner Mission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.